Sonntag, 25. Dezember 2016

10 facts about me

Ich gebe es zu: Ich stehe total auf diesen Facts-Trend. Ich finde, gerade in solchen Listen erfährt man oft Dinge über Leute, die man so nicht erwartet hätte oder eben einfach noch nicht wusste. Umso mehr Spaß macht es mir, sowas auch über mich anzulegen. Also los gehts!





  1. Ich sollte entweder Julia oder Theresa heißen und da ich einen Monat zu früh geboren wurde, hatten sich meine Eltern bei meiner Geburt auch noch gar nicht entschieden. Da keiner von ihnen auf die Idee kam, dass auch mehrere Vornamen möglich sind, haben sie sich schließlich auf Julia geeinigt und damit bin ich eigentlich auch ganz zufrieden, auch wenn in meiner Generation jedes zweite Mädchen Julia heißt. In meiner Klasse auf dem Gymnasium waren wir 3 Julias, in der ganzen Stufe waren es 9.
  2. Ich habe diese Jahr mein Studium als Grundschullehrerin beendet mit den Fächern Mathe, Englisch und Deutsch. Sport habe ich auch angefangen, musste aber aufhören, weil ich schwanger wurde. Ich habe insgesamt 11 Semester studiert. Das lag aber nur daran, dass dank der mangelnden Organisation der Uni immer etwas schiefging. Anerkannte Dokumente wurden doch nicht zugelassen, Seminare waren zu voll usw. Naja, jetzt hab Ichs ja geschafft.
  3. Ich wollte schon immer am 24.05.2014 heiraten. Falls das nicht klappen sollte, wollte ich spätestens mit 30 meinen Lieblingskollegen von meinem damaligen Job im Schwimmbad heiraten, damit wir beide nicht als alte Junggesellen enden. Wir hatten alles geplant. Hochzeit im Freibad, der Hausmeister hält die Traurede. . Naja, dann kam mein jetziger Ehemann dazwischen und der 24.05.2014 wurde noch was.
  4. Ich hatte schon immer verschiedenste Nebenjobs. Ich  mag einfach keine Langeweile. Zu meiner Liste gehören: Schwimmtrainer, Fitnesstrainer, Erste Hilfe-Ausbilder, Babysitter, Haushaltshilfe, Schwimmbadaushilfe,...
  5. Ich bin ein absoluter Schisser beim Autofahren. Früher war das nicht so, aber ich hatte mehrere Unfälle in kurzer Zeit, davon einen schweren. Ich bin auf dem Weg zur Uni auf der Autobahn auf Blitzeis geraten, hab mich mehrmals gedreht, bin gegen die Leitplanke und ein anderes Auto geschleudert. Gott sei dank ist außer Gehirnerschütterung und Schleudertrauma nichts passiert. Aber seitdem habe ich Angst beim Autofahren, vor allem bei Schnee, Regen und im Dunkeln
  6. Ich habe ein Helfersyndrom. Ich neige dazu, immer und überall helfen zu wollen, auch wenn ich selbst dabei manchmal auf der Strecke bleibe. Erst vor Kurzen ist auf der Bundesstraße kurz vor uns ein schlimmer Motorradunfall passiert und natürlich bin ich sofort aus dem Auto gesprungen und habe geholfen. 3 Stunden hat das alles gedauert, es war brütend heiß, ich hatte noch nicht ma Schuhe an. Aber egal, es ging um das Leben eines anderen Menschen, da gibt man alles, was man hat.
  7. Wenn ich nervös bin, muss ich Pipi. Wenn irgendwas wichtiges ansteht, muss ich wirklich alle 5 Minuten aufs Klo. Das ist ganz schön nervig, vor allem damals in der Schule während Klausuren. Die Lehrer waren sich immer sicher, ich würde zum Schummeln so oft aufs Klo gehen.
  8. Das Muttersein füllt mich nicht aus. Für so einen Satz kann man schonmal Kritik ernten, aber es stimmt. Ich liebe mein Kind. Ich liebe es, Zeit mit meinem Sohn zu verbringen, aber das allein reicht mir nicht. Deshalb habe ich während der Elternzeit ein Fernstudium gemacht und deshalb gehe ich, wenn Leon 21 Monate alt ist, wieder arbeiten. 
  9. Ich habe in der 5. Klasse mit Latein angefangen, erst ab der 7. Klasse Englisch gelernt und ab der 9. dann Französisch. Trotzdem hatte ich Französisch-Leistungskurs und habe Englisch studiert. Latein hat mit im Leben bisher selbst nichts gebracht, aber als Grundlage für die anderen Sprachen war es extrem sinnvoll
  10. Ich habe auch im Alter von 25 Jahren immer noch ein Disney-Kuschelkissen. Ich habe als Kind jedes Jahr eins von meiner patentante geschenkt bekommen und es musste überall mit hin. Inzwischen kaufe ich es mir selbst, aber ich kann immer noch nicht ohne. 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen