Donnerstag, 15. Dezember 2016

Blogparade: Ich erkläre 2017 zum Jahr des Sparens

Ich habe auf dem Blog von Gedankenraum (Klick hier) eine wundervolle Blogparade gefunden. Es geht um Ziele und Wünsche für das kommende Jahr 2017. Da hab ich einige, aber einen habe ich mir heute mal ganz gezielt rausgepickt und möchte ihn mit euch teilen.

 

2017 möchte ich Geld sparen. Aber es geht nicht einfach darum, weniger Geld auszugeben, sondern wir haben ein Ziel.
Wir möchten uns einen Wohnwagen kaufen. Einen Wohnwagen mit 6 Schlafplätzen, mit Komfort, mit Mover, einen wirklich großen und modernen Wohnwagen, in dem wir alle, Papa, Mama, Leon und Leons Schwester, bequem Urlaub machen können und in dem auch noch Platz ist, für Nachwuchs in ein paar Jahren.

Wir lieben Camping. Ich habe mit meinen Eltern nie anders Urlaub gemacht und meinen Mann habe ich mit dieser Liebe infiziert. Mit wenig zurechtzukommen, den ganzen tag draußen zu verbringen, ungebunden zu sein. All das gehört für uns zum Urlaub dazu.



Wir haben ein großes Hauszelt und haben ein paar Jahre den alten Wohnwagen meiner Eltern genutzt, der in Spanien stand, aber nun soll was eigenes her. Aber sowas finanziert sich nun mal nicht von alleine. 10.000€ - 15.000€ müssen wir dafür schon investieren. Und wir wollen ja auch nicht unser gesamtes Erspartes dafür ausgeben und wenn dann mal die Waschmaschine kaputt geht, haben wir keine Rücklagen. Also müssen wir sparen.

Ich habe mir folgendes vorgenommen für 2017:

  • Ich möchte genauer planen, was Leon an Kleidung braucht. Bisher kaufe ich Kinderkleidung, wenn ich sie sehe und sie mir gefällt. Das führt dazu, dass Leon eigentlich viel zu viel hat und einiges nie anzieht. Ich möchte nur noch das kaufen, was er wirklich braucht und dann auch nur wirklich schöne Teile, von denen in sicher bin, dass sie auch oft getragen werden.
  • Das gleiche gilt übrigens für mich. Ich habe so langsam meinen Stil gefunden und auch meine Kleidergröße hält sich einigermaßen stabil. Also nicht mehr so viele Teile kaufen, die dann doch nur im Schrank liegen
  • Ich habe bereits begonnen, unsere Mahlzeiten im Voraus zu planen. Das führt dazu, dass der Kühlschrank nicht überfüllt ist und man nicht doch immer wieder etwas wegwirft, weil man es nicht verbraucht hat. Spart Geld und ist gut für die Umwelt
  • Ich möchte Dinge verkaufen, die wir nicht mehr brauchen. Kinderkleidung, Spielzeug, Bücher. All das, was nur im Keller oder in den Regalen rumliegt, kann man auch gut bei Ebay Kleinanzeigen oder auf Flohmärkten verkaufen. Bringt vielleicht nur ein paar Euro, aber Kleinvieh macht bekanntlich ja auch Mist

Das sind alles nur Kleinigkeiten, die aber in Summe durchaus etwas zusammenbringen. Da ich ab 2017 ja auch wieder arbeiten gehe, ergibt sich auch da die Möglichkeit, einiges zu sparen und so dem Traum vom eigenen Wohnwagen etwas näher zu kommen. Vermutlich werden wir 2017 noch keinen Wohnwagen kaufen, aber dann eben 2018 und dann wird der Urlaub direkt noch etwas schöner.

 

Und was habt ihr euch für 2017 vorgenommen? Und was macht ihr, um Geld zu sparen? Lasst es mich wissen!

Habt's fein und bis bald!

1 Kommentar:

  1. Ein toller Post! Du weißt genau, was du willst und hast gute Ideen, wie du dafür sparen kannst! Die Tipps sind universell anwendbar und der ganze Post ist schön geschrieben, sodass man noch mehr von dir und deiner Familie erfahren möchte :)

    AntwortenLöschen