Montag, 16. Januar 2017

Bloggerprojekt 2017: Schneeweiß

Heute startet auch bei mir das Bloggerprojekt 2017 von Habe-ich-selbstgemacht . Das Thema für den Januar lautet Schneeweiß und ich habe mich anfangs etwas schwergetan, etwas passendes zu finden. Aber dann fielen mir diese schneeweißen, zuckersüßen Träumchen wieder ein:

Meringue




Vielleicht heißen sie bei euch auch Baiser, hier im Süden, ursprünglich in der Schweiz werden sie Meringue genannt und diese Mischung aus Süße, Luftigkeit und perfektem Aussehen lässt mein Herz höher schlagen. Seid ihr bereit für das ultimative Rezept? Let's do this!

Ihr braucht (für 2 Bleche):

3 Eiweiß
1 Prise Salz
120g Zucker
60g Puderzucker
1 EL Speisestärke

1. Schlagt das Eiweiß mit Salz auf und lasst dabei den Zucker nach und nach einreisen. Das Eiweiß ist fest genug, wenn ich mir dem Finger reinpiekst und sich eine feste Spitze beim Rausziehen bildet. Um die Festigkeit noch zu stabilisieren siebt ihr Puderzucker und Speisestärke +ber die Eiweißmassen und hebt sie kurz mit einem Schneebesen unter.

2. Füllt die Masse in einen Spritzbeutel mit Loch oder Sterntülle und formt gleichgroße Formen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech

3. Die Meringues im vorgeheizten Backofen bei max. 80-90 °C ca. 3-4 Stunden trocknen lassen.

Meringue schmecken auch super, wenn man sie als "Sandwich" isst und Obst, Früchtequark oder Schokoladencreme dazwischen macht. So weit sind wir aber gar nicht gekommen, ein kleiner Süßigkeiten-Dieb, wollte sie sofort essen. 

 

Viel Spaß beim Nachmachen und lasst es euch schmecken!

1 Kommentar:

  1. Liebe Julia!
    Schön, dass du bei meinem Bloggerprojekt dabei bist und vielen Dank für diese schneeweißen, knusprigen Meringue. Ich finde die sind immer ein toller Klassiker, welchen man auch gut aufbewahren kann.
    Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen