Donnerstag, 4. Mai 2017

Ein Besuch im Indoor-Spielplatz oder "Sind die denn alle verrückt?"

Vor Kurzem waren wir mit Leon im Indoorspielplatz. Er hatte riesigen Spaß, aber als wir wieder nach hause fuhren, dachte ich nur "Sind die denn alle verrückt?" Was haben diese Indoor-Spielplätze, was Erwachsene und Kinder gleichermaßen verrückt werden lässt? Was genau ich damit meine? Passt mal auf:



Mein Kind ist zuerst dran

Es liegt so in er Natürlich von Raum und Kindermenge, dass es in so einem Indoorspielplatz mehr Kinder als Spielgeräte gibt. Außerdem wollen nun mal oft Kinder gleichzeitig auf eine Attraktion. Kein Problem. Man stellt sich an und wartet, bis man dran ist. Denkste! Da wird sich vorgedrängelt. Andere Kinder werden zur Seite geschubst. Und ich spreche hier nicht von den Kindern selbst. Nein, es sind die Eltern selbst, die ihre Kinder da jetzt und sofort an Position Eins sehen wollen. Glauben die denn, das Spielgerät schließt oder geht kaputt, wenn nur drei andere Kinder es vorher noch benutzen? Ich werde da ja fuchsig. Meinem 1,5 Jahre alten Sohn versuche ich beizubringen, dass er warten muss, bis er dran ist. So läuft das nämlich in Sachen Fairness und gleichzeitig schieben Eltern ihre Kinder einfach an der Schlange vorbei und setzen sie ohne Rücksicht auf Verluste an erste Position.

Keine Beaufsichtigung

Ein weiterer Punkt ist, dass ich das Gefühl habe, manche Eltern meinen, ihre Aufsichtspflicht endet mit Betreten des Indoorspielplatz. Sie holen sich einen Kaffee und setzen sich gemütlich in eine Ecke, während die Kinder alleine die Spielgeräte erkunden. Da lag, während wir dort waren, wirklich ein Kleinkind, vielleicht so alt wie Leon, bestimmt mehrere Minuten panisch weinend auf dem Boden eines Karussells, während ältere Kinder es so schnell, wie sie konnten, drehten. Erst als ich mit einem anderen fremden Elternteil dazwischen gegangen bin, hielten die Jungs an. Der andere Vater nahm sich des kleinen Mädchens dann an und suchte die Mutter. Die saß, gemütlich mit einer Freundin quatschend, in einem Nebenraum und hatte von der ganzen Sache nichts mitbekommen. Keine 5 Minuten später konnte ich ein anderes kleines Mädchen gerade noch von der Rollenrutsche ziehen, sonst wäre sie von einem rutschenden Kind einfach umgenietet worden. Liebe Eltern, wo seid ihr? Und was denkt ihr euch dabei? Wahrscheinlich gar nichts und dort liegt das Problem.


Kinder sind absolut überdreht

Ich kann es ja verstehen. Diese Umgebung mit den vielen Spielgeräten, ggf. noch mit vielen blinkenden Lichtern ist völlige Überreizung für die Kinder. Die wissen mit den ganzen Sinneseindrücken doch gar nicht umzugehen. Die Folge ist, dass sie absolut überdrehen. Allerdings fallen mir da eben die älteren Kinder besonders negativ auf. Die heizen durch den Indoorspielplatz, laufen die Kleinen um. Da wird Fußball gespielt, egal wer der Ball abbekommt. Im Bällebad werden wild die Plastikbälle durch die Gegend geworfen und das tut echt weh, wenn man so ein Ding abbekommt.

Eltern werden zu Kindern

Das darf man nicht missverstehen. Ich finde es toll, wenn Eltern zusammen mit den Kindern rutschen, schaukeln und spielen. Allerdings geht es darum, zusammen mit den Kindern zu toben. Manche Eltern glauben aber wohl, dass diese Indoorspielplätze nur für sie gemacht wurden, belagern Trampoline, springen wie die Verrückten auf den Hüpfburgen. Rücksichtslos, verantwortungslos, hemmungslos. Super Vorbilder für die Kinder. Da wundere ich mich manchmal nicht, warum die sich nicht benehmen können.



Trotz all dieser Aspekte gehen wir ab und zu in den Indoorspielplatz, denn mein Kind hat dort wahnsinnig viel Spaß, auch wenn er sich nicht vordrängeln, nicht wie ein Irrer mit Bällen werfen darf und ich immer in seiner Nähe bin. Wir suchen uns inzwischen den Indoorspielplatz auch gezielt aus. Wir meiden die, wo hauptsächlich elektrische Spiele und Kirmeskarussells sind und nehmen die mit einer übersichtlichen, kinngerechten Auswahl an Spielgeräten. Und solange wir dort nur alle paar Monate mal sind, ertrage ich es auch, dass die Hälfte der Besucher offensichtlich total durchdreht, wenn sie im Indoorspielplatz ist.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht oder findet ihr meine Einschätzung total übertrieben? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen!

Habt's fein und bis bald1

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen