Sonntag, 5. Februar 2017

Geschenke zur Geburt

Wenn im Freundeskreis jemand ein Kind bekommt, stellt sich doch immer wieder die gleiche Frage: Was schenkt man zur Geburt. Ich muss sagen, ich habe viel Zeug bekommen, das ich nicht gebrauchen konnte, aber einiges war Gold wert. Worüber wir uns wirklich gefreut haben oder was wir erst im Nachhinein als wahnsinnig gut empfanden, möchte ich euch heute hier vorstellen:


Windeln:


Vor allem Erstlingsmütter haben keine Vorstellung davon, wieviele Windeln so ein Baby verbraucht und vor allem, wieviel Geld das im Monat frisst. Eine Windeltorte, eine Kiste voll Windeln oder auch ein Windelabo wie von Lillydoo. Das ist wirklich sinnvoll. Mein Tipp: Verschenkt Windeln mindestens in Größe 2. Manche Babies sind echt groß bei der Geburt und sind von Anfang an zu groß für die Neugeborenengröße. Es wäre doch schade, wenn euer Geschenk nicht genutzt werden kann.

Drogerie-Gutschein:

Damit bleiben wir gleich beim Thema. Was braucht man fürs Kind nicht alles aus der Drogerie: Windeln, Feuchttücher, Waschgel, Gläschen. Meine DM- oder Rossmann-Rechnungen sind um ein vielfaches höher geworden als früher und ich behaupte, für mich landet nur noch selten was im Einkaufswagen. Schenkt ihr zum Geburt einen Gutschein von der Drogerie, passiert es euch auch nicht, dass ihr genau die Marke erwischt, die die Familie nicht mag oder das Kind nicht verträgt. Damit seid ihr auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

Kindergeschirr:

Darüber haben wir uns wirklich gefreut. Ein Set aus Teller, Tasse und Schüssel oder auch ein schönes Kinderbesteck, vielleicht sogar mit Namensgravur kommen auf jeden Fall gut an und halten im besten Fall ein Leben lang. Mein Kinderbesteck, das ich zur Geburt bekommen habe, ist nur bei Leon wieder in Benutzung.

Hochwertiges Spielzeug:


Tut mir den Gefallen und kauft nicht irgendeinen billigen Kram, nur weil ich nicht wisst, was ihr nehmen sollt. Wir reden hier immerhin von einem Baby, da sollte Spielzeug absolut geeignet sein, viel aushalten und schön aussehen. Was ich empfehlen kann:




  • Holzspielzeug. das überlebt vermutlich sogar mehrere Kinder
  • Sophie, la girafe. Absolut super zum Greifen, Kauen und Anschauen
  • Lego Duplo. Jede Kind wird irgendwann damit spielen
  • Bücher


Gutscheine für die Mama:

Diejenige, die das Kind 10 Monate in sich getragen hat und sich den Rest ihres Lebens, vor allem aber in der ersten Zeit für das Kind aufopfern wird, wir gerne vergessen. Schenkt ihr einen Gutschein für einen Lieferdienst (manchmal vergisst man einfach das Einkaufen), für einen Friseurbesuch (vielleicht inklusive Babysitten) oder für das liebste Bekleidungsgeschäft (denn nach monatelangem Tragen von Umstandsmode freut man sich über etwas Neues im Kleiderschrank)

So, ich hoffe, für euch waren einige Inspirationen dabei. Habt ihr noch weitere Ideen? Dann her damit!

Habt's fein und bis bald!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen