Samstag, 18. März 2017

Studium Lehramt für Grundschulen

Heute möchte ich euch mal wieder etwas über mich erzählen. Genau genommen über mein Studium zur Grundschullehrerin. Ich habe von 2010-2016 Grundschullehramt mit den Fächern Mathe, Englisch und Deutsch an der Uni Siegen studiert. Wie ich dazu gekommen bin und wie es gelaufen ist, gibts jetzt zu lesen.



Auswahl Studiengang und Uni

Für mich war immer klar, dass ich Grundschullehrerin werden möchte. Da ich zwischen Köln und Bonn wohnte, waren das auch meine Favoriten für die Uni. Leider bot die Universität Bonn zu der Zeit keine Lehramtsstudiengänge an, sodass ich mich auf die Uni Köln fixierte und beim ersten Mal abgelehnt wurde. Im Folgesemester habe ich mich dann an allen Unis in NRW beworben und die räumlich nächste Uni, die mich genommen hat, war die Universität Siegen. Leider 120km weit weg von zuhause, trotzdem bin ich all die Jahre gependelt und nicht nach Siegen gezogen.

Fächer

Ich habe noch auf Staatexamen studiert und keinen Bachelor/Master gemacht. Ich musste 2 Hauptfächer wählen und habe mich für Mathematik und Englisch entschieden. Da man aber als Grundschullehrer in NRW sowohl Mathe als auch Deutsch studieren muss, habe ich Deusch dann noch als Didaktisches Grundlagenfach gemacht. Zusätzlich kommt noch die Erziehungswissenschaft.

Ablauf

Gegliedert war das Studium in Grund- und Hauptstudium, wobei man nach dem Grundstudium das Zwischenzeugnis bekommt und erst damit (zusätzlich zu anderen Voraussetzungen) zu den Prüfungen zugelassen wird. In den einzelnen Fächern gab es folgende Bereiche, die abgearbeitet werden mussten:

Englisch:

  • Sprachwissenschaft
  • Literaturwissenschaft
  • Sprachkompetenz
  • Didaktik

Mathematik:

  • fachliche Mathematik
  • Didaktik der Mathematik

Deutsch:

  • Sprachwissenschaft
  • Literaturwissenschaft
  • Sprachkompetenz
  • Didaktik

Erziehungswissenschaft:

  • Psychologie
  • Sozialwissenschaft
  • Pädagogische Arbeitsfelder
  • Kindliche Lernprozesse
  • Vielfalt
Zusätzlich mussten noch 4 Praktika absolviert werden. Leider gab es in meinem Studium immer wieder große Probleme im Ablauf. Seminare waren überfüllt, Unterlagen wurden nicht anerkannt, Absprachen nicht eingehalten. So habe ich insgesamt 3 Semester verloren. Außerdem war für mich ein 6-monatiger Aufenthalt im englischsprachigen Ausland Pflicht. In allen Fächern stand dann am Ende eine mündliche und eine schriftliche Abschlussprüfung an. Zusätzlich war eine Staatsarbeit zu schreiben.

Abschluss

Nachdem ich alle Prüfungen erfolgreich abgelegt hatte, habe ich das 1. Staatsexamen für das Lehramt an Grundschulen erhalten, das mich zur Bewerbung für den Vorbereitungsdienst berechtigt und die universitäre Ausbildung abschließt.

Referendariat

Nach der Uni ist nun das Referendariat dran, das ich in Baden-Württemberg absolviere. Hier dauert es 18 Monate und besteht aus der Arbeit an der Schule mit Unterrichtsbesuchen sowie der Ausbildung am Studienseminar. Das läuft für mich nun seit dem 01.02.17. Auch darüber berichte ich euch bestimmt immer mal wieder.

Ich hoffe, ich konnte euch einen kleinen Einblick geben in das Lehramtsstudium und meine Ausbildung. Ich muss ehrlich sagen, dass es mir fachlich zwar viel gebracht hat, aber so richtig auf das richte Lehramtsdasein vorbereitet fühle ich mich nicht. Aber dafür sind ja dann eben die anderthalb Jahre Vorbereitungsdienst da.

Was habt ihr so studiert?

Viele Grüße, bis bald und habt's fein!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen